Ambulant unterstütztes Wohnen (AuW)

Für sehbehinderte und blinde Menschen sowie für Menschen mit psychischen und anderen Beeinträchtigungen

AuW – Was ist das?

Ambulant unterstütztes Wohnen ist die regelmäßige Hilfe für sehbehinderte und blinde Menschen, sowie für Menschen mit psychischen und anderen Beeinträchtigungen, die Unterstützung brauchen, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können im Sinne der §§ 53, 54 Abs. 1 SGB XII in Verbindung mit § 55 SGB IX.

Die Hilfe richtet sich an

Erwachsene Menschen jeden Alters, die...

  • in einer eigenen Wohnung leben oder leben wollen
  • bei ihren Eltern oder dem Lebenspartner / der Lebenspartnerin wohnen
  • in einer Wohngemeinschaft leben
  • aus einer Einrichtung in eine eigene Wohnung ziehen wollen.

Inhalte

AuW bietet Unterstützung da an, wo jemand Hilfe braucht und möchte: Unterstützung und ggf. Begleitung...

  • bei der Wohnungssuche und bei einem Umzug
  • im Umgang mit Ämtern, Behörden und anderen Institutionen
  • bei der Organisation der Wohnraumpflege und Selbstversorgung
  • bei der Alltagsbewältigung
  • bei der Teilhabe am öffentlichen Leben
  • bei der Tages- und Kontaktgestaltung
  • bei der Suche und Vorbereitung der Aufnahme einer Beschäftigung sowie zum Erhalt einer Beschäftigung
  • bei der Suche von Ärzten, Psychologen und Fachdiensten.

Ziel

Erhalt und Verbesserung der selbstständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung.

Zusätzliche Angebote

Stammtisch für betroffene Menschen, deren Umfeld sowie für Interessierte.

Begleitung auf der Jubiläumsfeier der IPD

Ein Fahrangebot auf der Jubiläumsfeier der IPD (Infosystem, Produktion und Distribution GmbH) im August 2015.

Doreen, blind, fährt Auto mit Fahrlehrer von der Fahrschule Heidorn. Doreen und Fahrlehrer beim Starten des Autos.
Frau H., stark sehbehindert, fährt Auto mit Fahrlehrer von der Fahrschule Heidorn Frau H. ist stolz und glücklich einmal hinter einem Steuer sitzen zu können.

Vorführung eines sprechenden Fernsehers

Feedback

Ich bin Norma, 40 Jahre, blind mit Minisehrest. Ich bekomme AuW, Ambulant unterstütztes Wohnen für Sehbehinderte und blinde Menschen. Diese Unterstützung möchte ich nicht mehr missen! Ist doch mein Leben, auf Grund einer seelischen Erkrankung und diesbezüglichen Begrenzung, nicht immer einfach!
Während unserer Zeit haben wir vor allem Schriftwechsel mit Behörden bearbeitet, meine allgemeine Post erledigt, Behördengänge getätigt, Gespräche geführt, aufgeräumt, Spaziergänge unternommen, Einkäufe erledigt, Ordnungssysteme erarbeitet.
Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich auch diese Unterstützung im Alltag zu organisieren!

PDF-Symbol Der AuW Flyer zum Herunterladen (PDF-Dokument)

Blindenlogo Mobil zum Ziel

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gern:

spectrum e.V.

Eckerstr. 14
30161 Hannover
Tel. 0511 / 26 05 170
Fax 0511 / 26 05 171


Ansprechpartner:

E-Mail

Norma, blind, sitzt vor dem Laptop und schreibt mit der Braillezeile. Postbearbeitung während der bewilligten Fachleistungsstunden Ambulant unterstütztes Wohnen.
Wolfgang organisiert trotz Vollerblindung seinen Haushalt. Linkes Foto: er steht am Spülbecken und wäscht Geschirr ab. Rechtes Foto: er steht am Herd und kocht.
Begleitung und Unterstützung beim Einkauf von Bekleidung. Herr K. hält mehrere Tüten in der Hand.
Begleitung und Unterstützung beim Einkauf von Bekleidung. Herr K. hält mehrere Tüten in der Hand.